Nährwert-Informationen

Das steckt drin

Nährwertkennzeichnung
bei Erasco

Erfahren Sie hier alles zum Thema Nährwertkennzeichnungen auf unseren Produkten.

  • Warum nutzt Erasco diese Kennzeichnung?

    Wir bei Erasco sind uns unserer Verantwortung für eine ausgewogene und gesunde Ernährung bewusst. Unsere Verbraucher erwarten zu Recht mehr Informationen über die Nährwerte in unseren Produkten. Die Informationen müssen verständlich sein, dürfen dabei aber nicht bevormunden. Mit der neuen GDA-Kennzeichnung können unsere Verbraucher gut informierte und bewusste Kauf- und Ernährungsentscheidungen treffen. Wir und andere Lebensmittelhersteller haben gemeinsam beschlossen, freiwillig diese Kennzeichnung einzuführen.

    mehr anzeigen
  • Wie soll ich als Verbraucher die GDA-Kennzeichnung verwenden?

    GDA ergänzen die Nähwert-Informationen auf Lebensmitteln auf eine sinnvolle Art und Weise, da sie wissenschaftliche Erkenntnisse zu ausgewogener Ernährung in verständliche und verbraucherfreundliche Informationen übersetzen. Verbraucher können somit die Angaben, die sie einem Etikett entnehmen können, in den Kontext einer insgesamt ausgewogenen Ernährung bringen. Auf einen Blick kann festgestellt werden, wie ein Lebensmittel sich in einen ausgewogenen Ernährungsplan einfügt, womit die Basis für eine eigenverantwortliche Kauf- und Verzehrsentscheidung gegeben ist.

    mehr anzeigen
  • Warum glauben Sie, dass die Verbraucher die GDA-Kennzeichnung verstehen und anwenden werden?

    Studien haben gezeigt dass Verbraucher mehr und besser verständliche Informationen zum Nährwert der Lebensmittel nachfragen. Deshalb wird diese neue Kennzeichnung eingeführt. Je mehr Lebensmittel die neue GDA-Kennzeichnung tragen, desto schneller wird die Kennzeichnung der GDA-Werte ein fester Bestandteil des täglichen Lebens werden. Wir erwarten, dass GDA ebenso bekannt werden wird z.B. die Kampagne “5 am Tag” zur Förderung des Obst- und Gemüseverzehrs.

    mehr anzeigen
  • Warum hilft mir die GDA-Kennzeichnung?

    Verbraucher können auf einen Blick erkennen, wie viel von einem Nährstoff (in Gramm) in einer Portion des Lebensmittels enthalten ist. Darüber hinaus wird der Anteil in Prozent genannt, den dieser Nährstoff an der empfohlenen Tageszufuhr hat, jeweils bezogen auf eine Portion des Lebensmittels. So kann der Verbraucher die Lebensmittel aussuchen, die am besten zu seinen Ernährungserfordernissen passen.

    mehr anzeigen
  • Warum werden GDA-Werte pro Portion angegeben?

    Eine Portion eines Lebensmittels stellt die Menge dar, die im Durchschnitt verzehrt wird. So entspricht z.B. eine Portion Suppe einem Volumen von durchschnittlich 250ml, was in etwa der Größe eines Suppentellers entspricht. Die Portion berücksichtigt die Menge, die in der Regel verzehrt wird, was bei einer Angabe bezogen auf 100g Eintopf oder 100ml Suppe nicht möglich ist, da ja mehr gegessen wird.

    mehr anzeigen
  • Sind denn die Größen einer Portion festgeschrieben?

    Es gibt Richtlinien für die Definition der Portionsgröße. Die Portion muss eine vernünftige Größe haben, die von den meisten Verbrauchern auch verzehrt wird. So wäre eine Portion von 30ml Suppe sicher viel zu klein, ein Liter wäre aber sicher auch viel zu groß. In Deutschland gibt es Vereinbarungen über die Größe eines Suppentellers (250 ml), an die wir uns halten. Der Eintopf, der auch satt machen soll, hat bei uns eine Portionsgröße von 400 g, was dem Inhalt einer kleinen Dose oder dem einer halben großen Dose entspricht. Bei Lebensmitteln, die portionsweise angeboten werden, wie z.B. Erasco Heisse Tasse, entspricht die Größe eine Portion der zubereiteten Menge, wie sie auf der Verpackung angegeben ist.

    mehr anzeigen
  • Müssen alle Lebensmittel die GDA-Werte tragen?

    Nein, die neue Kennzeichnung ist freiwillig. Allerdings zeigt sich immer deutlicher, dass mehr und mehr Lebensmittel so gekennzeichnet werden. Damit wird es immer leichter, sich als Verbraucher die tägliche Ernährung auf Basis einfacher und verständlicher Informationen zusammenzustellen.

    mehr anzeigen
  • Was ist der Unterschied zwischen GDA und RDA?

    GDA = Richtwert für die Tageszufuhr, gilt für Energie und Makronährstoffe. GDA sind nicht rechtlich verbindlich festgelegt worden, sondern es handelt sich um innerhalb der Lebensmittel- und Getränkeindustrie vereinbarte Werte.

    RDA = empfohlene Tageszufuhr, gilt für Mikronährstoffe, also Vitamine und Mineralstoffe. Die RDA-Werte sind rechtlich durch eine EU-Richtlinie festgelegt.

    mehr anzeigen